COREP/XBRL (Excel2XBRL)

.application COREP/XBRL (Excel2XBRL)

Mit dem europaweit standardisierten Common Reporting Framework wurde Anfang 2014 ein für alle Institute, sowohl auf Einzelinstituts, als auch auf konsolidierter Ebene, verbindliches Solvenzmeldewesen eingeführt.
Die zur elektronischen Übermittlung der Daten benötigten Spezifikationen („Data Point Models“ sowie die zugehörige XBRL-Taxonomie) werden von der European Banking Authority (EBA) bereitgestellt, und können gegebenenfalls von den nationalen Zentralbanken erweitert werden.
Übertragen werden die Meldebögen dabei im XBRL Format, eine auf XML basierte Sprache, die speziell für die Erstellung elektronischer Dokumente im Bereich der Finanzberichterstattung entwickelt wurde und die in der Wirtschaft eine zunehmende Verbreitung findet.

Die Erstellung dieser elektronischen Dokumente obliegt der Verantwortung der Finanzinstitute und bedarf oft erheblicher Anpassungen der bereits vorhandenen IT-Systeme.
Alternativ kann die Erfassung auch in einem von der Bundesbank als Vorlage bereitgestelltes Excel Dokument erfolgen, welches die im „Data Point Model“ enthaltenen Daten-Klassifikationen wiederspiegelt und aus dem eine der Corep-Taxonomie entsprechenden XBRL-Instanz generiert werden kann.

PCONAS. © 2019